Selbst-Wesensschau

Selbst-Wesensschau

Selbstfindung

SelbstbefragungPosted by oliver Tue, June 27, 2017 17:51:50
In den Momenten, in denen du dein Ich ("Asmita-Ich") ganz aufgibst, findest du dich Selbst.

Meinung als Funktionsträger

SelbstbefragungPosted by oliver Wed, April 26, 2017 08:13:19
Allerlei Menschen haben allerlei Meinungen zu allerlei Dingen. Völlig okay, jedem seine Bewertung. Immer mehr halte ich es für hilfreich zu fragen:

Welche Funktion hat genau diese Meinung in ihrem Leben?

Meist ist es halt so - wir hören das wache Lernen auf und unsere eingefahrenen Meinungen (die wir dann oft recht peinlich nachkonstruiert als "rational" darstellen wollen) sind zu Funktionsträgern geworden (um geliebt zu werden, um Gemeinschaft zu erleben, um in der Angst nicht alleine zu sein, sich nicht ausgestoßen zu erleben, ...)



Das Leid (?) mit den Gedanken

SelbstbefragungPosted by oliver Mon, January 09, 2017 13:27:18
Wahrheit unverfälscht wahrnehmen. Beobachten, ohne zu bewerten. Hohe Kunst! Vielleicht die höchste Kunst.

Was machen Gedankeneinflüsse (Prägungen) aus der Wahrheit? Die Wahrheit nimmt die Form der Gedanken an, sie springt spontan in diese Form - aus Wahrheit wird Gewissheit.

Ultimative Leitfrage

SelbstbefragungPosted by oliver Sun, January 08, 2017 08:27:55
Eine ulitmative Leitfrage:

Tue ich mit dem, was ich genau in diesem Moment denke oder wie ich mich verhalte, mir im Sinne meiner Person und meinen Seelenkräften etwas Gutes? Oder füge ich mir Leid zu?

Auskunft hierüber gibt mir mein Gefühl, mein Empfinden. Es ist mein Zeuge.

Bin ich wütend? Zornig? Dann denke ich etwas, tue ich etwas, das in mir Leid erzeugt, möglicherweise auch anderen Leid zufügt.

Wut - erzeugt schlimme Dinge. Nicht umgekehrt. Wut ist Ursache, nicht Wirkung.
Zorn - erzeugt schlimme Dinge. Nicht umgekehrt. Zorn ist Ursache, nicht Wirkung.

Ich bin verantwortlich für mein Denken, Fühlen und Wollen. Es sind nicht die andere.

Die Jesus-Botschaft - Christ sein?

SelbstbefragungPosted by oliver Mon, November 28, 2016 06:39:28
Für mich ist die Botschaft des Jesus von Nazareth ziemlich klar, sie ist ein klarer Auftrag:

Bemühe dich darum, arbeite ganz fest daran, nehme es als dein wichtigstes Ziel an,
eine Manifestation der Nächstenliebe zu sein,
eine Manifestation der Selbstliebe,
oder kürzer:
eine Manifestation der Liebe zu allen empfindenden Wesen,
oder kürzer:
eine Manifestation der Liebe zu aller Schöfung,
oder kürzer:
eine Manifestation der Liebe zum Leben.


Und für mich ist derjenige ein wahrer Christ, der diesen Auftrag engagiert in seinem Leben als Kernaufgabe angenommen hat, eine Manifestation der Nächstenliebe und der Selbstliebe zu sein, eine Manifestation der Liebe zum Leben.

Die Liebe, von der ich hier spreche, ist unbegrenzt und darin unteilbar. Für diese Art der Liebe gibt es auch kein Wort des Gegenteils. Eine sogenannte Liebe, wie sie oft bei Paaren vorhanden ist, besitzergreifend, mit der latenten Gefahr, sich in Hass verwandeln zu können, eine solche Liebe ist keine wahre Liebe.



Über die Liebe

SelbstbefragungPosted by oliver Sat, September 17, 2016 06:22:20
Liebe...sobald darüber gesprochen wird, ist es wie bei allen anderen Dingen: Dann ist das nicht mehr die Liebe an sich, sondern es ist ein gedankliches Konstrukt, ein Modell, eine persönlich eingefärbte Begrifflichkeit.

Ganz oft ist es eigene Erwartungshaltung, die sich dahinter versteckt, oder Ängstlichkeiten verbergen sich darin. Ego.

Doch Liebe ist fernab von so etwas, Liebe ist unendlich und unteilbar. Grenze dich gegen eine Tat ab, wehre dich, doch liebe die Täterinnen und Täter.

Liebe macht keine Gewinn-Verlust-Rechnungen auf. Liebe ist gegenwärtig. Liebe erwartet nicht. Liebe bedrängt nicht. Liebe verlangt nicht nach Besitz.





Krieger & Blume

SelbstbefragungPosted by oliver Mon, July 25, 2016 16:58:44
Darf eine Kriegerin, darf ein Krieger, darf eine machtvolle Königin, darf ein machtvoller König nicht an einer Blume riechen?

Reine Bewegung

SelbstbefragungPosted by oliver Wed, July 06, 2016 09:18:03
"Sehe einem Aal zu, wie er im Gras schlängelt, oder einer Schlange. Dann leg die Begriffe zur Seite, das Sehen, der Aal, die Schlange, und es bleibt - reine Bewegung."

OM

Next »